Willkommen beim Hubdach Feeling im WorldWideWeb

Home Nach oben Bilder, Tests ec. Neu Foren/Gästebuch Favoriten Treffen Kontakt Disclaimer

Neidisch saß ich im Oktober im  420er Hobby Wohnwagen (Trixi und Wacky) beim Frühstück, und dachte mir, das eine vernünftige Sitzgelegenheit für die kalte Jahreszeit in der Eribelle fehlt. Nun was die Hobbymöbelwand kann wird die Eribelle auch bald fertig bringen. Also einmal hin- und zweimal her überlegt und fertig war die Konstruktion die auch ALDI nicht preiswerter im Montagsangebot hätte.:

Einholmtischfuß mit Tisch- und Bodenrosette für ca.35,- EURO inkl. Befestigungsmaterial vom Versender.

Beim Einbau den Ausschnitt im Boden mit Sikaflex 221 dichten dann die satt eingestrichene Bodenrosette in den 62er Ausschnitt einfügen und mit Niroschrauben (max. 30 mm) vorsichtig verschrauben. Vorsichtig deshalb: Nach der obersten Sperrholzschicht kommt natürlich Styropor und wer dann überdreht dem hilft nur noch das verarbeitete Sikaflex, da hier am Tisch ganz schöne Kräfte walten können (hat da jemand Siemens Luftdübel gesagt?). Auch hier gilt: Erst mal in Ruhe an die Sache rangehen, denn schließlich laufen unter dem Boden so gute Sachen wie Bremskabel und evtl. Elektrik etc.. Dann den Belag in der Größe der Bodenrosette entfernen damit Sika Stabilität in diese Konstruktion bringen kann denn die Schrauben würden im Ernstfall gar nichts bringen. Sie sind eigentlich nur für den Anzug bei der Verklebung notwendig. Gut, jetzt könnte man meinen durchbohren und mit Niro - Schlossschrauben sichern, aber der Unterboden sollte, meiner Meinung nach so wenig wie möglich durchlöchert werden. Außerdem, Sika 221 klebt wie Hölle und die Rosette bringt man mit normalen Mitteln sowieso nicht mehr raus.

Der Materialaufbau aus der Nähe:

diesen gilt es dicht  zu machen und für die Verklebung vorzubereiten Sika satt und natürlich auch etwas spärlicher auf die Auflagefläche der Rosette (sonst wackelt das Ganze wie ein Lämmerschwanz):

Jetzt noch die Platte gekürzt, die Kante verleimt und danach die Sikabehaftete Rosette für Tischplatte außermittig angeschraubt. (wieso aus der Mitte? Nun, links muss auch noch jemand an den Tisch kommen)

Voila, fertig, passt, wackelt nicht und hat trotzdem Sinn in einem kleinen Wohnwagen. Zum Abbau den Holm aus beiden Rosetten; fertig das war's;

nun braucht das Bettzeug nur nach hinten gerollt werden (Tagesdecke drüber); Tisch ein Stockwerk höher und fertig ist eine geräumigere Sitzgelegenheit für max.4 Pers.; Bilder mit Polsterung zur neuen Saison werden noch eingestellt.

zurück